Postkoloniales Puppentheater (AT)


von Daniela Ortiz

Die Peruanische Künstlerin Daniela Ortiz macht mit ihren streitbaren und spielerischen Kunstwerken in verschiedenen Kontexten von sich reden, von der Art Basel bis zum Kunstenfestivaldesarts Brüssel: Mit Anleihen bei infantilen Formen wie Bilderbüchern, Kindergeschichten und Puppentheater erspinnt sie Gegenerzählungen zur kolonial geprägten Welt – die Unterdrückten Menschen, Tiere und Pflanzen erkämpfen sich Gerechtigkeit, kämpfen gegen Grenzregime und die westliche Hegemonie, mit Poesie und Fantasie, Solidarität, Widerstand und Revolte.

Für das Theater Neumarkt entwickelt sie mit dem Ensemble ein neues Stück.


Premiere am Donnerstag, 9. Februar 2023

Produktionsteam

Regie & Gestaltung: Daniela Ortiz