Mount Choco (AT)


«Mount Choco (AT)» erzählt vom Rauswurf aus dem Paradies und vom Sog der Zeit. Eben noch spielten wir als Kinder auf der grünen Wiese. Plötzlich finden wir uns in der Eltern-Hausbau-Berufsmühle wieder und überlegen uns eine dritte Säule anzulegen. Das Wissen um die Vergänglichkeit schwebt wie ein Damoklesschwert über unseren Köpfen und treibt uns vor sich her, bis ins Grab. Figuren treten auf, klagen, lachen und treten ab. Ein Florist schmückt Särge, der Nachbar überfährt beim Parken seinen Hund, eine Politikerin schimpft über das sündige Stadtleben, Eltern erzählen von ihrer Angst, ihre Kinder könnten Nazis werden…. Aus Interviews mit Jugendlichen und Erwachsenen, literarischen Schnipseln und Schlagzeilen wird ein tragikomischer Ritt durch unsere von Krisen und Ängsten geschüttelte Existenz, an dessen Ende die Frage steht, ob wir das Richtige getan haben.


Premiere am Freitag, 31. März 2023

Unterstützt durch Schwyzer Stiftung und Ernst Göhner Stiftung 

Mit

Martina Berther und Ensemble Neumarkt

Produktionsteam

Regie: Franz-Xaver Mayr

Bühne: Anna Wohlgemuth

Kostüm: Korbinian Schmidt

Musik: Martina Berther

Dramaturgie: Eneas Nikolai Prawdzic

Franz-Xaver Mayr

Anna Wohlgemuth

Korbinian Schmidt

Martina Berther

Eneas Nikolai Prawdzic