Verschoben: Mir wächst ein Schnauz

Transtrender Chroniken

Ersatzdatum folgt.

Sa­scha Ri­jke­bo­er ist Pop-Akti­vi­st:in, Sicht­bar­ma­cher:in, Story-Quing auf Ins­ta­gram und mit ei­nem neu­en Spo­ken Word-Pro­gramm un­ter­weg­s. 

Sa­schas Tex­te er­zäh­len von den ganz all­täg­li­chen Er­fah­run­gen als non-binä­re trans Per­son in un­se­rer Ge­sell­schaf­t. Es wer­den re­flek­tier­t: Die ei­ge­nen Pri­vi­le­gi­en, die Kom­ple­xi­tät ei­ner plu­ra­li­sti­schen Ge­sell­schaft mit ei­ner Mil­li­on Sub­jekt­an­ge­bo­ten, aber auch ei­ni­gen Re­gle­men­tie­run­gen da­zu. Vor al­lem darf je­doch be­herzt ge­lacht wer­den, übers An­ders­sein und -nicht-sein und über die «Nor­ma­len­». 

Sa­scha Ri­jke­bo­er (*1992) ar­bei­tet in ei­ner Bar in Ba­sel, setzt sich für queer-femi­ni­sti­sche An­lie­gen ein und lei­stet Öf­fent­lich­keits­ar­beit in un­ter­schied­li­chen Kon­tex­ten, z.B. schreibt Sa­scha ak­tu­ell Ko­lum­nen für Ba­jour und das Mis­sy Ma­ga­zi­ne.

Von und mit: Sascha Rijkeboer