EWS - Der einzige Politthriller der Schweiz


«Es ist wie immer. Niemand bemerkt ihr Kommen. Chinesen, die bereits am Konferenztisch sitzen, bleiben sitzen. Andere Schwatzen oder drehen ihr den Rücken zu. Erst, als sie zügig ihre Reihen abzuschreiten beginnt, springen die Wirtschaftsdelegierten auf. Der Blick der Bundesrätin ist freundlich, ihr Händedruck fest und genau bemessen. Niemand wird bevorzugt. Niemand wird vergessen.»
(Margrit Sprecher über Eveline Widmer-Schlumpf (EWS)) 


Eveline braucht eine Nacht Bedenkzeit. Es gibt für alles den richtigen, aber auch den falschen Moment im Leben. Menschenmengen vor dem Bundeshaus fiebern mit. Auf Plakaten steht «Mut, Eveline» und «Eveline, sag ja!». Eveline sagt ja. Das hat die Schweiz noch nicht gesehen. Damit ist Blocher raus, und sie als sechste Frau im Bundesrat. Die Wahl spaltet ihre Partei und die Schweiz. Frauen jubeln, Rechte fluchen, Linke feiern die Bürgerliche. Der Blick schreibt von «Hochverrat» und wird dafür vom Presserat gerügt, die Weltwoche nennt sie in einem Atemzug mit Judas und Brutus. Sie wird Schweizerin des Jahres, schafft das Bankgeheimnis ab, verhaftet Polanski und rettet die UBS.

Eveline Widmer-Schlumpfs Wahl in den Bundesrat schrieb vor 15 Jahren Politgeschichte. Sie, die sich als lösungsorientierte Sachpolitikerin verstand, stand über Nacht im Zentrum des grössten – vielleicht einzigen - Politthrillers der Schweiz. Regisseur Piet Baumgartner widmet sich mit David Attenberger, Melina Pyschny, Lara Stoll und einem Chor von Schweizer:innen Frauen an der Macht und der Schweizer Politkultur. Eine konkordante Choreographie zu Bundesberner Beat. Seltsam, helvetisch, poetisch.


Sprache: Deutsch / Schweizerdeutsch

Dauer: 80 Minuten

Unterstützt durch Landis & Gyr Stiftung und Ernst Göhner Stiftung

Februar 2023

05

Feb.

mehr

Mit

David Attenberger, Melina Pyschny, Lara Stoll, Fredy Goldschmid, Pina Köhler, Tanya König, Annette Labusch, Lucy Novotny, Ruth Rüfenacht, Julia Sattler, Salome Schock

Produktionsteam

Regie, Dramaturgie & Konzept: Piet Baumgartner, Julia Reichert

Bühne: Anna Wohlgemuth

Kostüm: Delia C. Keller und Tania Perret

Dramaturgische Mitarbeit: Sophie Nadler

Choreographische Mitarbeit: Rosalie Kirchner

Musikalische Leitung: Annette Labusch

Regieassisstenz : Sophie Nadler

Ausstattungsassistenz: Tania Perret

Hospitanz: Rosalie Kirchner

Videoausschnitte: (C) 2008 & 2018 SRF, lizenziert durch Telepool GmbH Zürich

David Attenberger

Melina Pyschny

Lara Stoll

Piet Baumgartner

Julia Reichert

Tanya König

Anna Wohlgemuth

Delia C. Keller

Tania Perret

Annette Labusch

Julia Sattler

Lucy Novotny

Fredy Goldschmid

Ruth Rüfenacht

Pina Köhler

Salome Schock